Wir sind NICHT käuflich und möchten weder bei unseren Welpikäufern einziehen noch uns "kaufen" lassen !

Kontakt halten, ab und an ein Bild von den Wuseln mit ein paar Zeilen wie es den Babys geht, oder wer gerne möchte sogar anrufen, ist nicht den Züchter "dazukaufen" sondern für uns normal !

Wir sind auch nicht "aufdringlich" indem wir einmal im Monat einen Rapport erwarten!

Bis jetzt haben sich unsere Welpieltern gerne bei uns gemeldet (was uns immer sehr freut !) und war auch nie ein Problem,

nur in der letzten Zeit haben wir festgestellt dass es viele Menschen verwundert wenn der "Züchter" weiter Interesse an den Babys hat.

Und schon wird einem wieder böser Wille unterstellt,

es gibt viele Leute die Babys verkaufen und froh sind wenn sich keiner mehr meldet, da regt man sich dann auf wenn es Probleme gibt und sich keiner dafür interessiert ??

Jeder kann dem anderen nur vor den Kopf schauen !

Wir können leider keine Gedanken lesen!

Wir möchten nur unsere Wuschel in gute Hände wissen,

es sitzen schon genug arme Würstchen im Tierheim !

Ab und an ist es einfach "schick" sich den Hund zu holen....

was ist mit dem Wusel wenn es nicht mehr "schick" ist?

Oft übernehmen sich Leute mit einem Hund, was natürlich erst bemerkt wird im täglichen Zusammenleben !

Auch dann sind wir für alle Probleme da und helfen so gut wir können, auch vermitteln wir die Wuschel weiter oder nehmen sie zurück!

Jeder kann entscheiden was für ihn das Beste zu sein scheint,

auch wir !

Und wir haben uns von Anfang an dazu entschieden

WIR MÖCHTEN KONTAKT !

Wer das nicht will, hat noch viele Möglichkeiten......

Und nur so geht es uns gut wenn wir unsere Babys in

"fremde" Hände geben !

Wollten wir nur an ihnen "verdienen" hätten wir erst mal viel mehr Würfe im Jahr und zweitens wäre es uns egal wer sie kauft, hauptsache sie sind weg....

Und warum sollten wir uns dann auch so "reinhängen" bei den Babys ?

powered by Beepworld