Erwartungen ??? Risiko!!!!!!

Weil.......

die Erwartungen eines Welpenkäufers möchten bitte vom Züchter erfüllt werden, denn man möchte doch einen möglichst gesunden, gutwilligen, wunderschönen, best geprägten und sozialisierten Hund.

Wenn es den dann noch in der Farbe die man sich wünscht gibt, eventuell auch schon mit 8 Wochen fest steht

wie gross er mal wird, auch die Zähne einwandfrei sind (in hinsicht auf die 2ten natürlich),

der Hund mit 8 Wochen stubenrein wäre, ja das wäre natürlich klasse !

Und möglichst erwünscht von den zukünftigen Welpeneltern.

(Möchte man wirklich belogen werden , dass Welpen mit 8 Wochen schon stubenrein sind,

man mit acht Wochen klar weis ob die 2ten Zähne auch alle in Reih und Glied stehen....) ?

Von Vorteil wäre natürlich auch wenn das Würmchen eventuell beim Tierarzt "geöffnet" werden könnte

um zu sehen ob auch alles an seinem Platz und gesund ist!

Und natürlich hat der Züchter den Welpen mit viel Liebe zu umhüllen (Geht ja gar nicht anders:-) )

Ein Züchter versteht, erklärt, telefoniert, schreibt, kümmert sich und liebt vor allem seine Babys !

Die Abgabe an die Welpeneltern ist IMMER ein Risiko für den Züchter und die Welpen.

Weil.....

man nie weis wie lange das Baby bei den Leuten bleiben kann, wenn die erste Pfütze auf dem Teppich landet.....

Weil......

Keiner die Personen wirklich kennt und man glauben muss was erzählt wird......

Weil......

man die Schätze mindestens 8 Wochen hegt und pflegt, sowie einfach liebt,

dann eventuell nie mehr was hört oder sieht von den Süssen.....

Weil......

man sich ständig einen Kopf macht wie es den Wusel wohl geht....

Weil....

manche Welpieltern sich erst melden wenn der Hund schon

"in den Brunnen gefallen " ist..... und nicht sie, sondern der Hund dominant/aggressiv ist......

Weil.....

dann doch wieder Welpenfutter gegeben wird und man nicht glauben kann damit dem Welpi eventuell zu schaden.....

Weil....

viele Leute denken Hundeerfahrung zu haben und diese auf alle Rassen ausdehnen,

ob ihnen diese bekannt sind oder auch nicht......

Weil....

der Welpe von unserer Auswahl seiner Leute abhängig ist....

Weil....

wir uns Vorwürfe machen wenn es mit Hund und Mensch nicht klappt.....

Weil.....

es immer wieder furchtbar für den Hund ist "SEINE" Leute verlassen zu müssen,

wenn er den Platz wechseln muss.....

Weil....

der Hund dominant/aggresiv ist, ohne dass man überhaupt weis was diese Wörter denn wirklich bedeuten.....

Weil....

wir sie am liebsten sowieso alle gerne behalten würden....

Weil....

man nur die besten Leute für seine Babys will,

die einen auch beim Aufwachsen der Wusel,

an schönen wie an schlechten Tagen,

durch Bilder, eMail`s, oder Telefon,

gerne teilhaben lassen,

weil sie genauso stolz auf ihre Mäuse sind wie wir!

Wir möchten unsere Babys nur noch in Hände geben, die genauso stolz auf ihr Wuselchen sind ,

und uns auch daran teilhaben lassen !

(Foto, eventuell Video, eMails, oder per Telefon)

Gott sei dank haben wir bei unseren Würfen

bisher mehr Glück als Pech gehabt :-)

Und doch haben wir leider ein paar Leute dabei die sich nicht mehr melden und

auch keine Info`s oder Bilder der Babys an uns geben.

Trotz eMails, Anrufe von unserer Seite wird einfach getan als hätte es uns nie gegeben.

Und ihr Baby ist vom Himmel gefallen?

In der Welpenzeit wird versprochen Kontakt zu halten

(und wenn es nur zum Geburtstag der Wuschel ist)

und sobald die Babys dann in der neuen Familie sind kommt noch eine eMail, oder Anruf und das war es dann.....

Es ist sehr traurig und tut weh !

Ihr nehmt doch ein Stück unserer Hunde mit .....

und wir vertrauen Euch doch auch ????

Wie können wir denn wissen ob es den Wuschel gut geht wenn sich keiner mehr meldet ?

Ein Bild sagt oft mehr als tausend Worte, wer nichts zu verbergen hat,

der kann auch ab und an ein Bildchen schicken!

Ob mit kurzem oder langem Fell ist doch egal, hauptsache dem Wuselchen geht es gut!

Welpeneltern erwarten doch vom Züchter auch ständig neue Bilder damit die Entwicklung miterleben können.

Vom Züchter (sollte es ein "Guter" sein) erwartet man, dass er ein Leben lang für seine Babys da ist......

das erwartet auch ein Züchter  von den Welpieltern (sollten es den "GUTE" sein), dass sie das auch dürfen.....

ein Leben lang für die Schätze da zu sein und zu wissen was mit ihnen ist....

eben in guten wie auch in schlechten Tagen.....

Nur weil dann ein Unkostenbeitrag bezahlt wird hat man es nicht mehr nötig den Kontakt zu halten,

egal was man vorher alles versprochen hat ?

Es sind Lebewesen !!! Auch wenn sie "gekauft" werden, sind es lebende Wesen mit Gefühlen!

 Bei einem Auto, das ich "verkaufe" würde ich doch niemals auf die Idee kommen, den Käufer zu fragen:

Und, wie macht sich die Karre so? Hat sie sich gut eingelebt? Kommt Ihr auch gut klar miteinander?

Kann ich zum ersten Zulassungstag auch ein Foto haben, damit ich das "Wachstum" sehen kann?

Warum wird die Abgabe eines Welpen immer mit dem Verkauf eines Autos verglichen?

Ich denke nicht, dass sich alle Welpeneltern so viel Kopf um den Hund vor dem Kauf machen,

als wenn es um ein neues Auto geht!!!

Sonst könnten nicht so viele gewissenlose, oder gedankenlose 

(ich setz mal nen Rüden auf ne Hündin, will auch mal Welpi haben)

Menschen ihre Welpen vermitteln.

Dabei hat ein Auto, wissenschaftlich nachgewiesen, keine Gefühle....noch nicht!

Daher verpflichten sich zukünftige Welpeneltern im Kaufvertrag, uns ein Vorkaufsrecht auf die Welpis einzuräumen.

Bei  eventuellen Platzwechsel ( mit uns abgesprochen) die neue Adresse der Besitzer an uns unverzüglich zu melden.

Am liebsten gleich Bescheid sagen und wir helfen sehr gerne einen guten Platz zu finden !

Sollten Sie das NICHT wünschen,

dann sind Sie bitte ehrlich zu sich selber und holen sich ein Baby von einem "Züchter",

dem egal ist was mit seinen Babys passiert !

Uns ist es nicht egal, ob es unseren Schätzen gut geht!

 

 

 

 

 

 

 

 

powered by Beepworld