Sie sind 5 Jahre alt! Heute werden Sie von Ihren Geschwistern und der Mama weggeholt!

Fremde, große  Leute kommen, nehmen Sie hoch, küssen und herzen Sie.......

Sie fahren mit diesen fremden Leuten im fremden Auto........

Alles riecht anders als zu Hause, verängstigt und doch etwas neugierig schauen Sie sich um........

Fremde Geräusche, fremde Umgebung......

So, Sie sind mit den fremden Leuten in dem neuen zu Hause angekommen.

Sie sprechen nicht die Sprache dieser fremden Leute.....

Diese meinen aber Sie könnten sie verstehen?!?!......

Verwirrt, verängstigt, verunsichert wackeln Sie auf weichen Beinen gaaaaanz vorsichtig umher. Uhhhhhh, ein fremdes Geräusch, wahhhh eine Hand,

jetzt rufen viele Stimmen Ihren Namen........

Total geschockt wissen Sie nicht mehr was sie machen sollen, hier ruft eine Stimme Ihren Namen dort ruft jemand „komm“............

Jetzt werden Sie hochgenommen, wieder ein Fremder, und einfach in ein Bett gesetzt, starr und steif sitzen Sie nun und versuchen etwas Ordnung in Ihre Gedanken zu bekommen......

Jetzt wird ihnen klar, nachdem etwas Ruhe eingetreten ist, ich bin allein........

Mama weg, Geschwister weg...........vertraute Umgebung weg........vertraute Personen weg........

Müde, mit etwas Hunger und Durst, völlig zerschlagen sitzen Sie im Bett und die erste Träne kullert.........

Alles stürmt auf Sie zu und viele Stimmen beschwichtigen........und verwirren schon wieder........

Sie werden von einer Person hochgenommen, beruhigt und schlafen nach einer Weile erschöpft ein.

Sie werden wieder wach, es ist hell und.... sie sind fremd!

Die selbe Person von gestern Abend begrüßt Sie, zeigt Ihnen wo sie die Blase entleeren können dann zeigt diese Person Ihnen ganz ruhig das neue zu Hause.

Sie haben die Möglichkeit alles in Ruhe zu erkunden, immer die nette Person im Rücken die Sie ermuntert!

Etwas zu essen aus der Hand dieser Person ermuntert Sie, sich satt zu essen!

Etwas spielen und  wieder die Möglichkeit sich zu entleeren......

Noch unsicher aber bei weitem nicht mehr so ängstlich schlafen sie wieder kurz ein,

dann gibt es Tumult! Die Kinder (oder Mann, oder Frau) kommen heim!

Diese gehen ganz ruhig zu Ihnen (wenn Sie nicht gerade schlafen) und begrüßen Sie ohne riesigen Tumult!

Jetzt ist wieder etwas spielen schön und Sie fühlen sich schon viel wohler als am ersten Tag und auch nicht mehr soooooooo allein!

Denn die Ihnen schon etwas vertraute Person ist immer da um Sie auf zu fangen!

Nach ein paar Tagen verstehen Sie auch schon ein bisschen die neue Sprache, wissen wie das neue zu Hause aussieht und das die fremden Personen auch lieb sind und gar nicht mehr sooo fremd!

Und nach einer Woche einfühlsamer Führung fühlen Sie sich schon richtig daheim!

 

 

 

 

 

 

powered by Beepworld